Spanisch

Das Fach Spanisch

Spanisch ist eine Weltsprache! Spanisch ist Amtssprache in 21 Ländern dieser Welt und bietet die Möglichkeit, fantastische Ziele zu erkunden, in faszinierende Kulturen einzutauchen und Menschen anderer Kulturkreise kennenzulernen.

Als wichtige Verkehrssprache gewinnt das Spanische zunehmend an Bedeutung auch in anderssprachigen Regionen, wie USA. Spanischkenntnisse sind also nicht nur ein Beitrag dazu, den alljährlichen Sommerurlaub zu bereichern, sondern darüber hinaus ein enormer Gewinn beim Einstieg in das Berufsleben.

Die Sprache ist nicht schwer zu lernen – die meisten Wörter werden so gesprochen, wie sie geschrieben werden. Viele Vokabeln sind aus dem Englischen, Französischen oder Lateinischen bekannt, und in der Grammatik gibt es ebenfalls viele Parallelen. 

Spanisch am Josef-Albers-Gymnasium

Das JAG bietet Spanisch als dritte Fremdsprache in der Kombination mit Englisch und Latein/Französisch – es können also bis zu drei moderne Fremdsprachen erlernt werden. Dabei gibt es zwei Wahlmöglichkeiten:

  1. Spanisch in der differenzierten Mittelstufe (ab der Stufe 8) bietet sprachbegeisterten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, früh mit einer dritten Fremdsprache zu beginnen und diese (im Falle der Fortsetzung in der Sekundarstufe II) bis zum Abitur zu festigen, ggf. auch im Leistungskursbereich.
  2. Spanisch kann in der Sekundarstufe II (ab der EPh) als neu einsetzende Fremdsprache angewählt werden und so als Schwerpunktfach den fremdsprachlichen Bereich abdecken. Schulformwechslern ohne zweite Fremdsprache (z.B. von der Realschule) wird durch die entsprechende Anwahl zudem die Möglichkeit gegeben, die Bedingungen zur Erlangung der Hochschulreife zu erfüllen.

Uns zeichnet aus,...

…dass sich unsere Fachschaft aus Muttersprachlern und Nichtmuttersprachlern zusammensetzt, die lange in Spanien bzw. Lateinamerika gelebt haben und oft einen persönlichen Bezug zu den Unterrichtsthemen herstellen können,

…dass die Schülerinnen und Schüler das Fach Spanisch freiwillig anwählen und somit eine erhebliche Eigenmotivation vorhanden ist,

…dass der Unterricht durch einen lockeren, aber konstruktiven Umgang geprägt ist, der den Schülerinnen und Schülern Spaß am Lernen der spanischen Sprache machen soll,

… dass wir unseren Schülerinnen und Schülern dabei helfen, mit dem Erlernen der spanischen Sprache und der kulturellen Besonderheiten der spanischsprachigen Länder im Anschluss an das Abitur berufliche Perspektiven zu entwickeln und im Rahmen von Auslandsaufenthalten in neue Kulturen einzutauchen,

… dass wir die Schülerinnen und Schüler über das Lernen von Vokabeln und Grammatik hinaus mit projektorientierten Themen und erlebnispädagogischen Ansätzen begeistern wollen, z.B.:

  • in der Mittelstufe / EPh (neueinsetzend) werden z.B. Piñatas gebastelt, Modenschauen aufgeführt oder Tapas zubereitet
  • in der EPh (fortgeführt) findet ein Projekt statt, in dem Spanisch und Erlebnispädagogik kombiniert wird. Das Kletterprojekt wird von ausgebildeten Trainern durchgeführt und zeichnet sich dadurch aus, dass die Verkehrsprache Spanisch ist
  • in der Q2 zeigen die Kursteilnehmer unter anderem in einem Filmprojekt neben ihren sprachlichen Kenntnissen ihre kreativen Stärken
  • Darüber hinaus findet in der Q2 eine Studienfahrt nach Barcelona statt, in der sich die Schülerinnen und Schüler mit der Großstadt als Medium und Lerninhalt (City Bound) auseinandersetzen. Ab dem Schuljahr 2018/19 wurde dieser Aufenthalt durch eine Kooperation mit der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona erweitert 
Text: DHF / DIA
Bild: https://pixabay.com/de/illustrations/weltkarte-l%C3%A4nder-kontinente-bunte-1670586/

Schulinterne Lehrpläne für das Fach Spanisch

Aktivitäten der Fachschaft Spanisch