Projekttage

 

Projekttage 2018

Mahlzeit – Esswaren auch Ton gestalten und bemalen 

Angelehnt an verschiedene Arbeiten des Künstlers Claes Oldenburg haben die Schülerinnen aus der Jahrgangstufe 5-8 an zwei Tagen täuschend echte Esswaren aus Ton gestaltet, bemalt und in Szene gesetzt. Die Eindrücke des Projektes wurden von zwei Schülerinnen wie folgt festgehalten:

 „Am ersten Tag haben wir uns nach einer kurzen Einführung überlegt, was wir aus dem Ton formen möchten. Danach haben wir unsere verschiedenen Ideen aus Ton gestaltet. Dabei waren verschiedenes Obst und Gemüse sowie Fast Food und Süßwaren am beliebtesten. Wir mussten besonders darauf achten, dass die Übergänge zwischen den einzelnen Tonstücken gut gelingen, damit der Ton nach dem Trocknen nicht zerbricht.

Das Projekt war im Vorfeld sehr schnell ausgebucht und wurde von Frau Müller geleitet. Sie war sehr nett und hat uns sehr viel Unterstützung bei der Gestaltung der einzelnen Ideen geboten. Außerdem hat sie unsere Namen schnell auswendig gelernt.

Am zweiten Projekttag haben wir dann zunächst unsere Lebensmittel aus Ton mit weißer Farbe grundiert. Nachdem die Kuchenstücke, Muffins, Donuts, Pommes etc. getrocknet waren, wurden diese mit Acrylfarbe bemalt. Dank der weißen Grundierung haben die bunten Farben schön geleuchtet. Wir waren stolz, dass unsere Lebensmittel nun so aussahen, wie wir sie uns vorgestellt haben.

Anschließend haben wir das Tonessen noch mit einer Kamera vor einem schwarzen Hintergrund fotografiert. Zusätzlich hat Frau Müller eine Softbox für die Beleuchtung geholt.

Abschließend haben wir noch über die Wir sind bunt – Gala gesprochen und die Präsentation unserer Lebensmittel aus Ton geplant.“         

Julia Staerkert und Mischa Pyrchalla, Klasse 5d

MUE

 
 

Pixel Art

Pixel Art ist eine Stilrichtung in der digitalen Kunst, die Rastergrafiken verwendet und dabei das beschränkte Auflösungsvermögen von Bildschirmen als Stilmittel bewusst herausstellt. An drei Wänden haben die Schülerinnen und Schüler begonnen bekannte Meisterwerke der Kunstgeschichte im Pixelformat  zu gestalten. Im kommenden Schuljahr werden diese Schülerinnen und Schüler in der AG Schulgestaltung die Möglichkeit bekommen, ihre Arbeit zu beenden. 
Konzentriert haben die SchülerInnen Farbfeld für Farbfeld angemischt und an die Wand gebracht. Hierbei haben sie unter anderem gelernt, wie man Farben auf einer Palette anordnet, wie man mischt und Farbnuancen weiterentwickelt. Auch wenn die Arbeit noch nicht vollendet ist, erkennt man bereits die "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci, "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" von Jan Vermeer und "Der Sohn des Menschen" von Rene Magritte. 
 
HUT
 
 

Projekttage 2017

Upcycling

Upcycling - was ist das?

Upcycling ist mehr als nur Recycling (=Wiederverwertung), denn es ist zusätzlich eine Aufwertung eines Abfallprodukts oder eines scheinbar nutzlosen Gegenstandes.

Warum Upcycling?

In ärmeren Ländern steht Upcycling gezwungenermaßen auf der Tagesordnung. In unserer Wegwerfgesellschaft sind wir es weniger gewohnt Dinge zu reparieren oder anders zu verwenden. Dennoch gewinnt Upcycling auch bei uns immer mehr an Bedeutung, zum Einen durch den Schwund der natürlichen Ressourcen, zum Anderen aber auch durch die Individualität der aus Upcycling entstehenden Produkte.

Upcycling ist also nicht nur umweltfreundlich,sondern auch cool und einzigartig!

 

Projektarbeit:

Als Einstieg haben sich die Schüler und Schülerinnen mit dem Thema „Vermüllung und Ressourcenverschwendung“ in Form eines Quiz auseinandergesetzt. Da wurde zum Beispiel geschätzt, wieviel Müll wir am Josef-Albers-Gymnasium hinterlassen (2000 gr. Müllsäcke im Jahr) oder wie viele Tonnen Müll die Menschheit täglich produziert (3 Millionen Tonnen). Auch bei der Menge Wasser, die für die Herstellung eines T-Shirts  benötigt wird (11.000-15.000 Liter), oder dem CO2-Ausstoß (1400 gefüllte Luftballons ~ ca. 7kg) staunten die SchülerInnen nicht schlecht.

Anschließend wurde der mitgebrachte Müll erst mal gesichtet und Ideen gesammelt, was man alles so damit machen könnte. Zur Inspiration zeigte ich viele Bildbeispiele. Dann legten wir los und upcycelten was das Zeug hielt. Die Schüler und Schülerinnen konnten zum Beispiel Klamotten mit Stofffarbe und Schablonen bedrucken, witzige Flicken aufnähen oder aus einer alten Hose eine Tasche gestalten. Auch aus anderen Müllmaterialien wurde etwas ganz Neues kreiert, zum Beispiel Schmuck (Ketten, Armbänder oder Ohrringe) aus Papier oder kleinen Gegenständen.

Zur Mint-Gala präsentierten wir die Mode, Taschen und den Schmuck mit Info-Postern an einem Upcycling-Stand.

 

Projekttage 2016

Projekt: Einführung in die Trickfilmtechnik 

Nach einer kurzen Einführung in die Stop-Motion Technik, einer Filmtechnik, bei der eine Illusion von Bewegung erzeugt wird, haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 und 8 in Kleingruppen eigene Kurzfilme entwickelt. Mit Kamera und Stativ ausgerüstet sowie dem Einsatz eines Filmbearbeitungsprogrammes haben die Schülerinnen und Schüler an den zwei Projekttagen u.a. Legofiguren zum Leben erweckt.
Film ab! 

 

Projekt: Experimentelle Fotografie

Zunächst gab es einen Gastvortrag des Diplom-Fotografen und Kommunikationsdesigners Herrn Hüttermann, der sich und seine fotografischen Arbeiten, seinen Arbeitsalltag als Düsseldorfer Designer und das Fotografie/KD-Studium vorstellte. Anschließend konnten die SchülerInnen verschiedene digitale fotografische Verfahren kennenlernen.

Mittwoch Vormittags wurde die Ausstellung "Regina Relang. Inszenierte Eleganz. Mode- und Reportagefotografie von 1930 bis 1980" in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen besucht. Nach einer dialogischen Führung hatten die SchülerInnen noch die Möglichkeit, sich im Fotoatelier des Museums in unterschiedlichen Posen mit außergewöhnlichen Kleidungsstücken und Accessoires selbst zu inszenieren.

Portrait

Light painting

Cloning

Ausgewählte Arbeiten, die in den Projekttagen entstanden, wurden in Form von Leporellos auf Sockeln auf der MINT-Gala präsentiert.

Nächste Termine

20.04.2020 –

Stufe 8: Projekt Medienscouts (3. Termin); Wegen der aktuellen Lage abgesagt.

21.04.2020 –

Stufe Q2: Beginn schriftliche Abiturprüfungen. Wegen der aktuellen Lage verschobenauf den 12.05.20.

21.04.2020 – 18:00

Stufe 7: Informationsveranstaltung zum Wahlpflichtbereich ab Stufe 8 (Ersatztermin für den 12.03.2020)

23.04.2020 –

Elternsprechtag 16.00 bis 19.00 Uhr; wegen der aktuellen Lage abgesagt.

25.04.2020 –

Stufe EPh: Polen-Austausch (Rejmanow); wegen der aktuellen Lage abgesagt.

Alle Termine ansehen