Veröffentlicht am 18.01.2024

Evelyn Missal (Q2) ist eine Runde weiter im Wettbewerb Philosophischer Essay

Auch dieses Jahr konnten alle philosophisch interessierten Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufen mit ihren Essays im Wettbewerb antreten. Evelyn Missal hat erfolgreich teilgenommen und wurde zur Winterakademie eingeladen

Die zwei besten Essays pro Philosophie-Kurs aller teilnehmenden NRW-Oberstufenkurse wurden einer Jury für den überregionalen Entscheid vorgelegt. 
Evelyn Missal ist eine Runde weitergekommen mit ihrem Essay und wurde zur Winterakademie eingeladen.
Ihr philosophischer Essay basierte auf der Grundlage des Zitats "Die Welt der Kunst & Fantasie ist die wahre, the rest is a nightmare" von Arno Schmidt. Die Argumentation beginnt mit einem Gedankenexperiment, das den Leser zu der Erkenntnis führt, dass die Fantasie des Menschen nicht dazu in der Lage sei, sich Dinge vorzustellen, die nicht bereits existieren. Dies führt im weiteren Verlauf des Textes zu einer Infragestellung der Begriffe „Realität" und „Objektivität". Die Schülerin beendet ihren Essay mit dem kritischen Fazit, dass gesellschaftliche Normen einen schmalen Grat zwischen Kreativität und Verrücktheit erzeugen würden, was der wesentliche Albtraum der Realität sei.

Text: Evelyn Missal, KEM