• Veröffentlicht am 21.12.2019

Gelungenes Weihnachtskonzert in der St. Cyriakus-Kirche

Bis auf den letzten Platz gefüllt war auch dieses Jahr wieder die St. Cyriakus-Kirche, in der die Schulgemeinde des Josef-Albers-Gymnasiums nun schon zum 13. Mal zu Gast sein durfte. Schüler, Eltern, Geschwister, Großeltern und Lehrer freuten sich auf den musikalischen Jahresabschluss

Eröffnet wurde das Konzert durch die Bläserklassen der Jahrgangsstufe 6 mit Dvoráks Thema aus der Sinfonie „Aus der neuen Welt“ und dem Weihnachtslied „We Wish You a Merry Christmas“. Auch die anschließend auftretenden Bläserklassen der Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 boten eine abwechslungsreiche und gelungene Mischung aus bekannten Melodien wie „Forrest Gump“ (Klasse 7) oder „Accidentally in Love“ (Klasse 8) und Weihnachtsliedern wie „Macht hoch die Tür“ (Klasse 7) oder „A Holly Jolly Christmas“ (Klasse 9). Besonders beeindruckte die Bläserklasse der Jahrgangsstufe 5, die u.a. „London Bridge“ und „Jingle Bells“ vorspielte. Nach nur drei Monaten Unterricht eine beachtliche Leistung, die von den Zuhörern mit viel Applaus belohnt wurde.

Zartere Klänge trugen die Flötenensemble mit traditionellen Weihnachtsliedern von der Orgelbühne bei.

Neben den vielen Instrumentalstücken bot der Auftritt des Unterstufenchors und des Frauenchors, der sich aus Oberstufenschülerinnen und Lehrerinnen zusammensetzt, eine gelungene stimmliche Abwechslung. Der Unterstufenchor begeisterte unter anderem mit einer witzigen Choreographie zu „The Twelve Days of Christmas“. Besinnliches intonierte der Frauenchor mit „The First Nowell“ und “Carol of the Children”.

Auch die größeren, klassenübergreifenden Ensembles wie die Kleine Big Band und das Orchester trugen in gewohnt hoher Qualität maßgeblich zur Gestaltung des Abends bei. Letzteres begeisterte mit „Air de danse“, Musik aus „Aladdin“ und „Weekend Fever“, während die Kleine Big Band mit vollem Klang swingende Weihnachtslieder präsentierte.

Wie schon im letzten Jahr ergänzten auch solistische Beiträge das Programm: Die drei Schülerinnen Lana Brunke (Klavier), Hannah Claaßen (Harfe) und Katharina van Ryn (Klavier) begeisterten auf einem hohen musikalischen Niveau ihr Publikum.

Den Abschluss des Konzerts bildete, wie in jedem Jahr, der Auftritt der „großen“ Big Band mit Klassikern im Swing-Sound. Zu Beginn wurde das etwas ruhigere Armstrong- Stück „What a Wonderful World“ gespielt, spätestens jedoch beim unverzichtbaren „Feliz Navidad“ konnte keiner mehr still in der Bank sitzen bleiben. Am Ende des Konzerts sangen Publikum und Akteure gemeinsam das Weihnachtslied „O du fröhliche“.

Ein durch und durch gelungener Konzertabend: Die über 300 Musikerinnen und Musiker zeigten in beeindruckender Weise, wie vielfältig die musikalische Kultur an unserer Schule gelebt wird. Vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Text: REI, GU

Foto: HUT