• Veröffentlicht am 07.12.2019

Sophia Embers gewinnt schulinternen Vorlesewettbewerb

Das Josef-Albers-Gymnasium hat eine neue Siegerin beim schulinternen Vorlesewettbewerb ausgezeichnet. Sophia vertritt unsere Schule auf städtischer Ebene in einer nächsten Wettbewerbsrunde unter der Schirmherrschaft der ,,Stiftung Lesen".

Auch dieses Jahr ermittelte wieder eine Jury den ersten Platz beim Vorlesewettbewerb. Diesmal  setzte sich die Jury aus Frau Engel, Herrn Kranz, Frau den Elzen, Frau Huismann und dem Schulsprecher Luca Alexius zusammen. Die Moderation des Wettbewerbs übernahm erstmals Herr  Schlotjunker. 

Zur Teilnahme an dem Wettbewerb qualifizierten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst im Rahmen eines Vorbereitungstages, bei dem eine Klassenvertreterin bzw. ein Klassenvertreter ermittelt wurde. Die Klassensiegerinnen und Klassensieger bildeten dann die Auswahl, unter der die Jury dann eine kriterienorientierte Entscheidung zu treffen hatte.

In Runde eins des schulinternen Wettbewerbs durften die Klassensiegerinnen und Klassensieger des sechsten Jahrgangs selbstgewählte Texte vorlesen und das Publikum durch ausdrucksstarke Vorträge beeindrucken. Im zweiten Durchgang mussten die Klassensiegerinnen und Klassensieger ihr Können durch das Vorlesen eines ihnen völlig unbekannten Textes beweisen.

Während sich die Jury beriet, wurden die Schülerinnen und Schüler mit einem Quiz rund um beliebte Kinder- und Jugendromane unterhalten. Die Entscheidungsfindung war keine leichte Aufgabe und Frau Engel gelang es bei der Bekanntgabe der Platzierungen die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten.

Sophia Embers aus der Klasse 6d erfüllte die Kriterien der Jury in besonderem Maße. Sie wird unsere Schule im weiteren Wettbewerb vertreten. Gratulation Sophia!