• Veröffentlicht am 23.05.2019

Mädchen werden Vizemeister beim NRW-Landesfinale

Die schnelle Fortbewegung durchs Wasser beherrschen viele Schülerinnen und Schüler des JAG in eindrucksvoller Weise. Acht Mannschaften konnten am 9. April an den Stadtmeisterschaften teilnehmen. 

Dabei ging es neben der Ausübung dieser schönen Sportart auch um die Qualifikation für die Landesmeisterschaft, zu der nur die sechs schnellsten Teams aus ganz NRW jeder Altersklasse geladen wurden. In den letzten Jahren gelang dies fast immer. So auch in diesem Jahr. Lena Dembski, Julia Rygielski, Laura Thürstein, Malin Hendricks, Leonie Dirlat, Laeticia Lissok, Carla Thelen, Lea Röckner und Lorena Lissok gewannen gegen die Teams vom HHG und qualifizierten sich mit einer hervorragenden Leistung für das Landesfinale. Dieses fand am 15. Mai in Dortmund statt. Geschwommen werden mussten die Strecken 50m Rücken, Freistil und Brust sowie eine 4x50m Lagen- und eine 8x50m Freistilstaffel. Die Mädchen konnten ihr Qualifikationsergebnis durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung als zweite bestätigen und erzielten damit die bisher beste Platzierung. Noch schneller waren - wie in den meisten Jahren zuvor - die Mädchen vom Essener Helmholtz-Gymnasiums.
Stadtmeisterinnen und Stadtmeister wurden in der WK IV (2006 - 2009): Lana Brunke, Maria Ingendoh, Ivy Spielvogel, Nele Banczyk, Siri Hendricks, Lucia Petrea, Lara Dembski. Auf NRW-Ebene war das der 10. Platz von 127. Lennard Wischermann, Hendrik Hein, Matthias Wilczok, Constantin Real, Bousifia Omar, Julian Kannwischer, Anton Schönberger und Alexander Schulik (ebenfalls Stadtmeister) belegten in der NRW-Liste den Rang 59 von 100. In der gleichen Altersstufe belegten Chayenne Hoffmann, Derya Stammkötter, Lena Pietsch, Emma Buschhausen und Charlotte Limper den 3. Platz auf Stadt- und den 98 von 127 auf NRW-Ebene.
In der WK III verteidigten Lukas Wischermann, Nils Hackfurth, Fabian Sachs, Vincenzo Cyron, Maximilian Borkowski, Bersan Daval, Maximilian Günther, Nils Asshoff den Stadtmeistertitel (NRW Rang 26 /80) Auch das zweite Team der WKIII der Mädchen bestehend aus Anna Ingendoh, Carolin Ehring, Anna-Lena Badur, Lena Pyka, Julia Wycislok, Hannah Wilke und Maya Tiedemann erzielte eine gute Gesamtzeit und belegte Rang 2 in Bottrop, Rang 13 von 111 auf Landesebene.
Erfreulich für den Schwimmsport und für die Schule war die Teilnahme der älteren Schüler und Schülerinnen. So ging auch die WK II (2002 - 2005) der Mädchen mit Emma Ingendoh, Paula Bromkamp, Felicitas Recklies, Alicia Guski, Janet Heinke, Ina Nothnick und Lavinia Binder sowie die WK I der Jungen (2000 - 2003) mit Niklas Janik, Joris Münzner, Lukas Strübing, Jan Gehring, Jack Tucker, Tim Nothnick und Elias Flesch an den Start. Sie konnten den Wettkampf ohne Gegner locker nehmen und genossen einen Vormittag im nassen Element. Allen Teilnehmenden einen herzlichen Dank und herzlichen Glückwunsch.

Foto/Text:SFD