• Veröffentlicht am 21.03.2019

Schnupperstudientag an der Hochschule der bildenden Künste

Anfang Februar besuchte der Leistungskurs Kunst aus der Q1 und Max Spielvogel (Q2) die Hochschule der bildenden Künste in Essen Kupferdreh, um einen Einblick in ein Kunststudium zu erhalten. Hierbei wurden den Schülerinnen und Max von Anna Rohrbach (Studienberatung) die unterschiedlichen Studienorientierungen zu den Bacherlor of Fine Arts mit Malerei/Grafik, Fotografie/Medien sowie Bildhauerei und der Bachelor of Arts mit Game Art and Design, Digital Media Design und Produktdesign vorgestellt.

Aus dem Besuch an der HBK konnten die interessierten Schülerinnen und Max Tipps für die Erstellung einer eigenen Mappe mitnehmen, die man benötigt, um sich an Akademien und Hochschulen zu bewerben.
Selber tätig werden konnten die SchülerInnen in der Radierung, im Fotostudio und im Zeichensaal, in dem eine braune Papiertüte auf ihr Potenzial als Aquarium, Geschenktüte, Katzentragetasche, Superheld und vieles mehr getestet wurde.

Die Fachschaft Kunst bot am 13. März eine Mappenberatung in Raum 1.63 an. Die Kunstlehrerinnen und Referendarinnen stellten ihre Mappen vor, die als Anregung dienten, aber vor allem einen Anlass gaben, um über Dos and Don’ts der Mappen zu sprechen. Danach stellten einige der zwölf Schülerinnen aus der EPH, Q1 und Q2 ihre eigenen ersten Skizzen, Entwürfe und Überlegungen zur Mappen vor. Die Studien- und Ausbildungswünsche waren dabei ganz verschieden: Architekturstudium, Kunstpädagogikstudium oder Ausbildung zur Tätowiererin. Am 04.07. kommt die Studienberatung der HBK für eine weitere Mappenberatung an unsere Schule (Raum 1.63, 14:15 Uhr), um den OberstufenschülerInnen der EPH und Q1 sowie den Abiturienten Ratschläge für ihre Mappen zu geben.

















Fotos/Text: HUT