• Veröffentlicht am 26.02.2019

Probentage der Big Band am Möhnesee

Die Musikfahrt zum Halbjahreswechsel ist bereits seit einigen Jahren eine schöne Tradition an unserer Schule. Am Mittwoch, den 6.2. ging es also wieder los: Die 60 Teilnehmer der „großen“ Big Band bestiegen zusammen mit Frau Dr. Melzig und Herrn Klaus den Bus in Richtung Möhnesee. 

Nach der knapp einstündigen Busfahrt kam die Truppe wohlbehalten an der Jugendherberge an. Herr Scherbaum stieß nach dem Mittagessen dazu und von nun an wurde geprobt, geprobt, geprobt…
Auf dem Probenplan standen einige neue Stücke, darunter ‚BEST OF QUEEN‘, ein Medley aus einigen inzwischen zu echten Klassikern gewordenen Songs der Band Queen, derzeit wieder hochaktuell durch den kürzlich in den Kinos angelaufenen Film ‚Bohemian Rhapsody‘. Die besondere Schwierigkeit bei einem Medley sind vor allem die Übergänge zwischen den einzelnen Songs. So musste immer wieder geübt werden, dass alle Spieler gemeinsam punktgenau auf das neue Tempo und das richtige „Feeling“ umschalten – eine Aufgabe, die nach einigen Proben von allen hervorragend gemeistert wurde.
Ein weiteres neues Stück war ‘EVERYBODY NEEDS SOMEBODY TO LOVE’, eine echte Up-Tempo-Nummer der legendären Blues Brothers. Bei diesem Stück liegt die Schwierigkeit darin, das hohe Tempo und die große Intensität die ganze Zeit über durchzuhalten und dennoch die rhythmische Präzision nicht zu verlieren. Von Probe zu Probe wurde allmählich das Tempo gesteigert, so dass am Ende der Probentage eine schon nahezu bühnenreife Leistung erzielt wurde.
Auch relativ neu auf dem Programm war Michaels Jacksons ‚BILLIE JEAN‘, eine vielschichtige Musik, bei der insbesondere am präzisen Zusammenspiel gearbeitet wurde. In jeder Probe wurden natürlich auch ältere Repertoirestücke gepflegt und weiter verfeinert: Unter anderen ‚THE PINK PANTER‘, ein Stück, dass in keinem Big Bandrepertoire fehlen darf oder Jazzstandards wie ‚ALL OF ME‘ und Duke Ellingtons ‚SATIN DOLL‘.
Am zweiten Abend waren alle dann so motiviert, dass keiner mehr aufhören wollte zu spielen. Auf Zuruf wurden alte Stücke aufgelegt und begeistert „nur so zum Spaß“ gespielt.
Nach getaner Arbeit wurde natürlich auch zusammen gefeiert. Eine besonders schöne Geste der diesjährigen Abiturienten war das Musikfahrt-2019-T-Shirt, das sie extra für Ihre „letzte“ Big Bandfahrt gestaltet hatten. Eines wurde Herrn Scherbaum als Dankeschön für die letzten gemeinsamen Jahre in der Big Band überreicht.
Freitag ging es erschöpft aber glücklich zurück nach Bottrop. Eine wirkliche schöne Musikfahrt - vielen Dank an alle Beteiligten!

Foto/Text: KLA