• Veröffentlicht am 17.02.2019

3. Platz im Landesfinale des Mathematikwettbewerbs „Alympiade“

Zwei Tage lang haben sich 8 Teams aus NRW in Soest beim Landesfinale der Alympiade mit dem Problem beschäftigt, wie man die Auslastung eines LKW-Parkplatzes auf einer Hamburger Autobahnraststätte effizienter gestalten kann

Wie bei allen bisherigen Aufgabenstellungen dieses Wettbewerbs ging es also darum, ein mathematisches Modell für eine realitätstaugliche Lösung zu erarbeiten. Es sollte sowohl ein Erklär-Video gestaltet als auch eine Strategie entwickelt werden, die deutlich macht, wie die begrenzte Parkfläche für möglichst viele LKWs optimal genutzt werden kann und z.B. trotzdem noch jeder LKW die Chance erhält, zu der für ihn vorgeschriebenen Zeit wieder weiterzufahren.
Johanna Ortmann, Simon Pelzel und Melvin Sonntag aus der Qualifikationsphase Q2 ist es nach den zwei anstrengenden Tagen gelungen, einen tollen 3. Platz zu belegen.

Herzlichen Glückwunsch!

Foto/Text: RAS