Sport

Das Fach Sport

Für den Schulsport des Gymnasiums sind zwei didaktische Ausrichtungen von entscheidender Bedeutung. Der entsprechende Doppelauftrag lautet:

Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport
und
Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur,

oder anders ausgedrückt:

Erziehung durch den Sport
und
Erziehung zum Sport.

Daraus ergibt sich eine umfassende Entwicklungsförderung im Schulsport, welche die Individualität des Einzelnen sowohl in körperlicher als auch in emotionaler, kognitiver und sozialer Hinsicht berücksichtigt.

Dies beinhaltet auch die Förderung von Selbstständigkeit, Eigen- und Mitverantwortung und folgt damit auch dem wesentlichen Bildungsauftrag des Gymnasiums. Sportliche Betätigung im Team und oder in Gruppen wird dabei zum Erlebnis. Der Aufbau sozialer Verantwortungen und die Entwicklung von Teamfähigkeit werden im Sport durch gemeinsames, reflektiertes Handeln erarbeitet.

Die Schüler können in einer vielfältigen Auseinandersetzung mit der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur sportbezogene Kompetenzen aufbauen, Handlungssicherheit gewinnen und eine Orientierung für das eigene Sporttreiben finden. Es gilt, das umfangreiche Bewegungsangebot mit unterschiedlichen Inhalten (Leisten, Kooperieren, Gestalten...) und Aufgaben des Schulsports zu verknüpfen, um dem Schüler entsprechende Möglichkeiten aufzuzeigen.

Der Schulsport soll Bewegung, Spiel und Sport als eine wichtige Möglichkeit der aktiven Freizeitgestaltung und als Mittel zur Steigerung der persönlichen Lebensqualität aufzeigen. Dabei kommt dem Gymnasium zugute, dass ein Großteil seiner Schüler in Vereinen und anderen gesellschaftlichen Gruppierungen organisiert ist.

Diese Gestaltung gilt nicht nur für den Schulsport, sondern auch für die außerunterrichtlichen Sportangebote der Schule (Wettbewerbe, Förderangebote, Arbeitsgemeinschaften usw.) und für die Begleitung im außerschulischen Sport.

 

Sport am Josef-Albers-Gymnasium

Auf das Fach Sport trifft man am JAG in vielfältigster Form. So gibt es neben dem „normalen“ Sportunterricht, der in der Regel zwei- oder dreistündig in der Woche in unseren Sporthallen oder im Schwimmbad (Klasse 6 und Q1/Q2) stattfindet, eine Vielzahl von Sportereignissen, die sich durch alle Jahrgangsstufen ziehen. In der Klasse 5 finden das mittlerweile schon über die Schule hinaus bekannte Hühnerballturnier sowie der Milch Cup im Tischtennis statt. In derselben Jahrgangsstufe führen wir in Kooperation mit der Universität Essen den Sportif-Test durch. Alle zwei Jahre gibt es ein großes Sportfest, bei dem von nahezu allen Schülerinnen und Schülern des JAG das Deutsche Sportabzeichen abgelegt wird. Regelmäßig verlassen wir unsere heimischen Sportstätten und fahren zum Wasserski (Klasse 9/Stufe Q1), zum Kanufahren (Klasse 9) oder zum großen Highlight, der Skifreizeit in Obertauern (Klasse 8). Mithilfe unseres großen Skikellers können wir jährlich ohne fremde Hilfe die Skifreizeit für etwa 180 Schülerinnen und Schüler stemmen. In den Tauernhof fahren wir mittlerweile seit 26 Jahren.  In den Schulalltag sind außerdem zahlreiche Sport-AGs wie  zum Beispiel Tennis, Badminton oder Tanzen und ein Schwimmkurs integriert. Bei allen großen Sportveranstaltungen kann die Sportfachschaft auf die Unterstützung der Sporthelfer bauen, die bei uns jedes Jahr die Ausbildung abschließen und das Zertifikat zum Sporthelfer erhalten. In zahlreichen Sportarten nimmt das JAG mit seinen Schulmannschaften am Landessportfest teil. Unsere Tischtennismannschaft der Jungen und die Judo-Mannschaft der Mädchen haben es sogar schon mehrfach bis ins Bundesfinale geschafft und dort das Land NRW vertreten.  

 

Schulinterne Lehrpläne für das Fach Sport

Nächste Termine

18.10.2017 –

Stufen 6-8: Musikfahrt (Ende 20.10.17)

19.10.2017 –

Stufe 8: MSD Bi/CH -1 Exkursion (NEU)

20.10.2017 –

Stufe 8: MSD Bi/CH-2 Exkursion (SMT)

23.10.2017 –

Herbstferien vom 23.10. bis 03.11. 2017

06.11.2017 –

Stufe 6: MINT-Kurs 2 : Exkursion Chemiepark Marl

Alle Termine ansehen