Evangelische und Katholische Religionslehre

BILD (ganze Breite)

Die Fächer Evangelische und Katholische Religionslehre

Die Fächer Evangelische Religionslehre und Katholische Religionslehre tragen im Rahmen des Bildungsauftrags des Gymnasiums zur religiösen Bildung der Schülerinnen und Schüler bei. Die Inhalte werden in Übereinstimmung mit den Lehren und Grundsätzen der jeweiligen Religionsgemeinschaft erteilt. Dabei achtet der Religionsunterricht auf die unverfügbaren persönlichen Glaubensüberzeugungen der Schülerinnen und Schüler und ist offen für ihre verschiedenen religiösen und weltanschaulichen Grundorientierungen.
Das Fach Religionslehre verknüpft die Fragen und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit fachlichen Aussagen des christlichen Glaubens und setzt sie in Verbindung mit vergleichbaren sowie konkurrierenden Deutungen anderer Religionen und Weltanschauungen. Der Religionsunterricht öffnet Raum für solche Begegnungen, in denen Schülerinnen und Schüler mit alltäglichen religiösen Phänomenen, religiöser Praxis, kirchlichen Institutionen und anderen religiösen Formen konfrontiert werden und dadurch ihre Wahrnehmungsfähigkeit schärfen und differenzieren sowie ihre Urteilskraft stärken können. Sie lernen verschiedene Lebensentwürfe und Deutungen von Wirklichkeit kennen, die ihnen helfen können eine eigene religiöse Identität auszubilden. In diesem Sinn lernen die Schülerinnen und Schüler religiöse Phänomene zu deuten, über religiöse Themen zu urteilen, sich mit anderen zu verständigen und selbst gestalterisch tätig zu werden.
Diese religiöse Bildung erfolgt im Religionsunterricht in der Auseinandersetzung mit einer Vielzahl an Inhalten, die zum Erwerb verschiedener Kompetenzen führt. Die grundlegenden Inhalte sind die Frage der Menschen nach Gott, die Bedeutung des Lebens und der Botschaft Jesu sowie die Hoffnung, die durch seine Auferstehung erwachsen kann. Ebenso gehören Fragen des christlichen Handelns, die kirchliche Gemeinschaft und Grundzüge anderer Religionen und Weltanschauungen zu den zentralen Themen des Faches.

 

Religionslehre am Josef-Albers-Gymnasium

Die Fächer Evangelische und Katholische Religionslehre werden am Josef-Albers-Gymnasium in jeder Jahrgangsstufe unterrichtet. Je nach Konfession und Wunsch der Eltern sowie der Schülerinnen und Schüler ist eine Teilnahme am katholischen oder evangelischen Religionsunterricht möglich.
Aufgrund einer engeren Kooperation beider Fachschaften ist es möglich zahlreiche Exkursionen und Aktionen gemeinsam zu planen und durchzuführen. Besonderes „Highlight“ ist der jährliche Adventsgottesdienst am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Kirche St. Cyriakus in der Bottroper Innenstadt. Lehrer und Schüler bereiten diesen Gottesdienst gemeinsam vor. In den letzten Jahren ist es guter Brauch geworden, dass die Fünftklässler zu diesem Anlass einen großen weihnachtlichen Chor bilden und im Gottesdienst singen.
Gelingendes Leben bedarf der Rituale und so feiern die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen den Beginn ihrer Schullaufbahn an unserer Schule mit einem Einschulungsgottesdienst, den sie gemeinsam mit ihren Eltern besuchen. Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen wirken in diesem Gottesdienst mit und heißen ihre neuen Schulkameraden herzlich willkommen.
Und entsprechend wird der Abschluss der Schullaufbahn gewürdigt: Im Rahmen der Abiturfeierlichkeiten findet jedes Jahr der von den Abiturienten vorbereitete Abiturgottesdienst statt.
Während der „Tage religiöser Orientierung“ wird interessierten Schülerinnen und Schülern in der „Einführungsphase“, unabhängig von ihrer Religions- und Konfessionszugehörigkeit, kurz vor den Sommerferien Gelegenheit gegeben, sich in der Jugendbegegnungsstätte St. Altfrid in Essen-Kettwig nicht nur mit religiösen Fragen auseinanderzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dort unter Anleitung eines Moderatorenteams kritisch, kreativ und konstruktiv an den Dingen, die ihnen am Herzen liegen oder unter den Nägeln brennen.
Zusätzlich gibt es immer wieder Projekte, Exkursionen oder Aktionen, die den Schülerinnen und Schülern ermöglichen – über den „normalen“ Unterricht hinaus – andere Zugänge zum Thema „Religion“ zu finden. Dazu gehören z.B. der Besuch der Kirchen vor Ort, der Besuch des „Ostergartens“, einem Projekt der Freien Evangelischen Gemeinde Bottrop, das den Besuchern die Gelegenheit bietet, sich auf den Weg nach Jerusalem in das Jahr 30 zu begeben und Ostern im Rahmen eines Erlebnisparcours einmal ganz anders kennenzulernen, oder die Teilnahme am Projekt „Mit dem Tod zu leben lernen“, einem Projekt anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Hospizes St. Vinzenz Palotti in Oberhausen.

 

Schulinterne Lehrpläne für das Fach Religion

Evangelische Religion:
Katholische Religion:

Nächste Termine

28.04.2017 –

Warnungskonferenzen

01.05.2017 –

Feiertag (unterrichtsfrei)

02.05.2017 –

Postausgang Warnungen

02.05.2017 – 19:00

Stufe EPh: Elterninformation zur gymnasialen Oberstufe (Aula)

02.05.2017 – 19:00

Kunsttöne

Alle Termine ansehen